Deutsch English Impressum Kontakt
Mag. Manuel Schuen - Leiter der Kirchenmusik
stmichael©

Mag. Manuel Schuen, gebürtiger Südtiroler, ist seit September 2008 als Organist und Leiter der Kirchenmusik in der Pfarre St. Michael tätig. Als solcher ist er verantwortlich für alle musikalischen Angelegenheiten in der Pfarre.

  Mehr ...
Patrozinium, 27.09.2015
©

Sonntag, 27.09.2015, 10:00 Uhr
zur Liturgie
Feierliche Barockmusik fürZink und Posaunen
Werke von Gabrieli, Valentini u.a.

Orgelkonzert, 8.10.2015, 19:30 Uhr
©

Verbindung - Verwebung - Verwandlung
mit Ekaterina Kofanova (Bern)
Werke von Kerll, Couperin, Buxtehude, Muffat u.a.
Programm

Ekaterina Kofanova wurde in Minsk (Belarus) in einer musikalischen Familie geboren. Sie erhielt vielseitigen musikalischen Unterricht am Musiklyzeum in ihrer Heimatstadt und absolvierte anschließend Studien für Musikwissenschaft und Orgel am Tschaikowsky - Konservatorium in Moskau.
Nach ihrer Promotion erhielt sie einen Lehrauftrag für Musikgeschichte und Orgel an der Musikakademie in Minsk und eine Stelle als Organistin an der Belarussischen Staatlichen Philharmonie. Ekaterina Kofanova setzte ihr Orgelstudium bei Prof. Martin Sander an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg fort, wo sie ihr Solistendiplom mit Auszeichnung sowie ein kirchenmusikalisches Studium abgeschlossen hat.
Seit 2009 ist sie Organistin und Chorleiterin an der Friedenskirche in Bern.

 

Als Organistin trat Ekaterina Kofanova in vielen europäischen Ländern auf. Sie nahm an Meisterkursen namhafter Interpreten teil und erhielt Auszeichnungen bei bedeutenden internationalen Orgelwettbewerben. Außerdem ist sie als Kammermusikerin und Chorleiterin aktiv.

Orgelbuchpräsentation, 20.11.2015
©


Wiener Beiträge zu Orgel und Kirchenmusik, Band 3, 2015
Wolfgang Kreuzhuber & Manuel Schuen (HRSG.)

Am 20.11.2015 wird das neue Orgelbuch präsentiert.

Die Sieber-Orgel (1714) in der Wiener Michaelerkirche gilt als eines der eindrucksvollsten barocken Instrumente Mitteleuropas. Ihre Bedeutung für Orgelbau, Orgelrestaurierung und Musikkultur geht weit über Wien hinaus.

Der Band präsentiert neue organologische Erkenntnisse, erläutert die wechselvolle Geschichte der Orgel und diskutiert das Instrument in einem breiteren kulturhistorischen Kontext.

Plakat groß



Neue CD
©

Musikalische Kostbarkeiten aus der Wiener Michaelerkirche

Anlässlich des 300-jährigen Jubiläums der Sieber-Orgel wurde eine CD eingespielt mit musikalischen Kostbarkeiten von Komponisten, die in der Michaelerkirche als Organisten bzw. Chorregenten tätig waren oder in einer anderen Weise mit St. Michael verbunden waren.

  Mehr ...
Das Mozart-Requiem in St.Michael
©

...Welche Kompositionen tatsächlich bei Mozarts Seelenmesse in St. Michael aufgeführt worden sind, können wir heute nicht mit Sicherheit sagen. [...] lässt sich aber schließen, dass die von Mozart vollendeten Teile des Requiems zu diesem Anlass ihre Uraufführung erlebt haben....

  Mehr ...
Musikprogramm Archiv
  Mehr ...
Die Sieber-Orgel (1714) der Michaelerkirche
©ZUPAN

Die fast dreihundert Jahre alte Orgel des Orgelbauers Johann David Sieber ist ein Meisterwerk barocker Orgelbaukunst. Sie wurde nach einem klugen Konzept mit 40 Registern auf drei Manualwerden und einem Pedalwerk gebaut. Faszinierend war neben der Größe des Orgelwerkes vor allem die Neuartigkeit der Aufstellung:...

  Mehr ...


Zurück
Michaelerblätter
©

Ausgabe Nr. 36, August bis November 2015

Patrozinium
©

Flohmarkt 26. 09 und 27.09
Sonntag, 27.09.2015, 10:00 Uhr
zur Liturgie
Feierliche Barockmusik fürZink und Posaunen
Werke von Gabrieli, Valentini u.a.

  Patrozinium...
Samstags, 20:00
©

2. Mai - 26. September

  Samstags, 20:00 ...